Home » Deutsch » Etwas aus unserem Leben

Etwas aus unserem Leben

Nach einer langen Studienreise entlang verschiedenen Glaubens - Richtungen, wie dem Hinduismus, der Theosophie und Anthroposophie, kamen wir beim esoterischen Christentum an, und Hans Stolp  Klicken Sie auf diesen Link.

Aus diesen Lehren kam uns soviel Liebe entgegen, dass wir das Gefühl hatten, endlich zu Hause angekommen zu sein. Ein weitreichender Schritt, der uns zum wichtigen Weg der Selbsterkenntnis und Selbsteinsicht geführt hat.

Wir wollen euch -unsere Website Besucher, gerne auf eine kleine Reise durch die geheimnisvolle „nicht gesehene“ Welt mitführen, nämlich die ätherische Welt, die hinter der sichtbaren Welt verborgen liegt. Die meisten Menschen können diese Welt mit ihren physischen Augen nicht sehen, obwohl viele imstande sind, diese Welt zu spüren, was übrigens auch sehr wichtig ist. So haben wir bemerkt, dass uns digitale Fotografie, dieser Welt einen Schritt näher bringen kann. Und das war so………..

Uns stand unmittelbar ein Umzug in die österreichischen Berge bevor. Wir wurden förmlich innerlich getrieben, diesen Schritt zu tun. Also mussten wir beide alle Sicherheiten, wie Job und Einkommen aufgeben, um unseren innerlichen Antennen zu folgen. Wir mussten uns auch von unserem holländischen Garten, indem wir mit soviel Freude und Liebe gearbeitet hatten, trennen. Wir waren aber beunruhigt über die Pflanzen und Sträucher, die wir zurücklassen mussten - insbesondere unser Wacholderstrauch, den wir sehr in unser Herz geschlossen hatten. Also wiederum die Aufgabe „Loslassen“.
Dabei dachten wir an die wunderschönen Mandalas, hergestellt von Mönchen, die ihre Arbeit nach liebevollem Einsatz und viel Ausdauer einfach wieder zu Nichte machen und dann bekamen wir den ( menschlichen ) Gedanken, einige Pflanzen in unserem Garten zu fotografieren. Und da………..passierte etwas Wunderbares!!

Während des Fotografierens kamen aus dem Nichts plötzlich Lichtkreise (Orbs) zum Vorschein. Zuerst erschrak ich und dachte; „Das gibt’s doch nicht“. Es war eine total neue Erfahrung.

 Lichtkreise im Wacholder

Lichtkreise um Erdhummel

Es ist jetzt immer noch ein außergewöhnlich heilsames Erlebnis. Mittlerweile wohnen wir schon einige Jahre in unseren geliebten Bergen und erleben mit und in der Natur wahre Wunder. Es werden z. B. Baumwesen sichtbar, als auch Wasser- und Luftwesen.

Alles was wir voller Ehrfurcht in früheren Tagen gespürt haben, wurde auf einmal mittels der Fotolinse sichtbar. Wenn jemand solche Erfahrungen hat, will er sie natürlich gerne mit anderen Menschen teilen. Daher entstand die Idee eine Website zu gestalten, um Menschen einzuladen, mit uns diese wunderschönen ätherischen Wesen zu betrachten und ebenso um ihre Reaktionen entgegen zu nehmen.

Wasser hat uns sowohl in Holland als auch in Österreich immer magisch angezogen. Viele Menschen kennen wahrscheinlich wie wir, das Gefühl von Erleichterung und Befreiung, wenn man an einem strömenden Bach entlang geht oder am Ufer eines stillen Sees verweilt. Es passiert dann irgendetwas, eine Art Energieaustausch. Negative Energie/Gefühle können wir durch das Wasser leichter loslassen. Das Wasser spendet uns sozusagen seine Positivität und lässt die negativen Dinge von uns strömen. Bemerkenswert war für uns die Entdeckung, dass diese Wasserenergiespende auch mittels Fotos zu spüren ist. Probieren sie es einfach aus. Besuchen sie unsere Fotogalerie um die Wasserbilder und die Lichtkreise in aller Ruhe zu betrachten. Vielleicht können sie diese Wasser- und Lichtenergie spüren und sogar gut gebrauchen.

Obwohl wir inmitten der herrlichen Natur der österreichischen Bergwelt wohnen, sammeln wir in unserer Wohnung allerhand Bilder und Gegenstände, die unseren Energiehaushalt positiv beëinflussen. Wir hatten das Glück, in Holland einen Künstler kennenzulernen, der in seinen intuitiv gemalten Bildern, genau diese wunderbare Lebensenergie zum Vorschein bringt.
Sein Name ist Harmen Wagenmakers und
sie finden ihn bei  Links auf unserer Site.

 

Seine Gemälde und auch seine Lebensgeschichte sind sehr eindrucksvoll. Einige seiner Bilder sind bei uns „live“ zu sehen. Wenn sie Interesse haben, sind sie für eine Besichtigung herzlich bei uns zu Hause eingeladen.